Labor- und
Pilotanlagen

Pilotanlagen

Die von OSMO angebotenen Membranprozesse finden sich in vielen Applikationen wieder. Es treten jedoch immer wieder neue Anwendungsgebiete auf, in welchen oftmals keinerlei Erfahrungen mit Membrantrennverfahren vorliegen. In diesen Fällen empfiehlt OSMO generell die Durchführung von Labor- und Pilotversuchen vor der eigentlichen Anlagenrealisierung. Im Vorfeld der Versuche erfolgt eine vollständige Aufnahme aller Rahmenparameter des Prozesses. Sind diese festgelegt, kann eine erste Eingrenzung des Trennverfahrens und der dazu verwendeten Membrantypen durchgeführt werden.

pilot 02Es folgen prinzipielle Vorversuche mit Laboranlagen oder/und ausführlichem Membranscreening.

Aus den Resultaten der ersten Untersuchung ergeben sich die weiteren Meilensteine der Versuchsdurchführung.

Aufgrund unseren langjährigen Erfahrungen empfehlen wir generell die Durchführung mit technischen Membranmodulen mit repräsentativer Membranfläche, um ein korrektes Scale-up durchzuführen. Die Dauer der Pilotierung orientiert sich immer an den Prozesserfordernissen, insbesondere Applikationen für welche die Membranbeständigkeit (=Membranersatzkosten) geprüft werden muss, bedingen eine längere Versuchsphase.